Friedrichshof

Friedrichshof

Im Jahr 1988 beschloss die Familie Schneider mit dem landwirtschaftlichen Betrieb auszusiedeln. Es wurde ein Kuhstall für 80 Kühe gebaut und der alte Stall im Dorf wurde für das Jungvieh genutzt. Ein weiterer Ausbau erfolgte 1991. Bis in das Jahr 2001 wurden in den Gebäuden knapp 180 Kühe mit Jungvieh gehalten.

PICT0107

Jedes Jahr wurde auf dem Betrieb an einigen Stellen gebaut. So entstanden auf dem Gelände nach und nach verschiedene Siloanlagen, ein Getreidelager, Kälberställe und der Hof wurde befestigt.

Foto2

Im Jahr 2001 folgte der Neubau des Kuhstall mit 375 Plätzen und einem 28 Platz Melkkarussell. In den folgenden Jahren wurden außerdem ein Behandlungsbereich und ein Wartehof für die Kühe gebaut.

Foto-3

Seit 2009 arbeitet der Betrieb mit der Fam. Schamber zusammen, hält in den Ställen auf dem Lindenhof Jungvieh und bewirtschaftet die Flächen.

Foto5

Die erste Biogasanlage mit einer Leistung von 250 KW wurde im Jahr 2010 gebaut. Im Jahr darauf folgte der Bau einer zweiten Biogasanlage mit 600 KW, um einen höheren Nutzungsgrad der Eingangsstoffe zu erzielen.

Der Start eines Gärrestetrockners folgte im Jahr 2012 und ermöglicht eine ganzjährige Wärmenutzung sowie die Herstellung von Qualitätsdüngemitteln.